Eine wirklich tolle und gesunde Diät

Auch wenn sich viele Leute vom Begriff Diät abschrecken lassen, eine gesunde Ernährung ist nicht nur eine Sache der Planung. Wenn man selber spürt, wie man sich Tag für Tag besser fühlt, macht das Leben so viel mehr Spaß. Natürlich muss man sich auch nicht ständig so zurückhalten wie in der Vorbereitung auf einen Marathon. Selbst eine längerfristige Diät kann immer noch Spielräume für gelegentliche Eskapaden wie einen Besuch am Dönerstand lassen.

Die richtige Auswahl beim Fleisch

Wer schon Leute auf Diät beobachtet hat, hat vielleicht bemerkt, wie fast alles Fleisch durch Hähnchen ersetzt wird. Dies mag über den Daumen gepeilt korrekt sein, aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn gerade Hähnchen kann viel Fett enthalten, was bei einer Diät nicht zwingend vorteilhaft ist. Zu empfehlen sind vor allem die Brustteile, die viel Protein, aber wenig Fett enthalten. Definitiv kein Platz ist für fettige Angelegenheiten wie durchzogene Schweinssteaks oder allerlei Würste.

Das ganze Jahr auf Diät

Auch das klingt wieder krasser als es tatsächlich ist. Ich habe mir einfach vom Beruf her angewöhnt, ständig auf meine Ernährung zu achten und nicht hin und wieder einmal zu fasten, weil ich im Urlaub in Frankreich oder über Weihnachten wieder zu viel gegessen habe. Schließlich sollte ich auch ein Vorbild für meine Kunden sein, die ich nicht einfach als Kunden, sondern als Gäste betreuen will. Auch ihnen gebe ich den Tipp, sich laufend mit der gesunden Ernährung zu befassen anstatt zweimal im Jahr panikartig Kilos los zu werden. Kontinuierliche Arbeit am eigenen Körper fühlt sich viel besser an als ein paar Wochen, in denen man sich beinahe selber in ein Boot Camp steckt.

Cheat Days

Jedes „Verbot“ eines Lebensmittels ist immer nur eine Empfehlung. Niemand soll auf etwas verzichten müssen, das er über alles liebt. Man muss die entsprechenden Speisen einfach alle im richtigen Maß genießen. Ein Burger vom Fast Food-Laden um die Ecke sollte dann halt ein Burger pro Woche bleiben und es sollte nicht ein Burger pro Tag daraus werden. Ein fixer Bestandteil etlicher Diäten sind deswegen auch so genannte „Cheat Days“, an denen man die selber eingeführten Essensvorschriften brechen darf. Auf diese Tage folgen auch immer wieder harte Schichten im Studio, bei denen man besonders große Fortschritte macht.

Das Wichtigste an einer Diät ist letztlich, dass man sie für sich selber durchzieht und sich dabei nicht von etlichen anderen Einflüssen rund herum ablenken lässt. Die Diät ist Sache des Individuums und gewöhnlich kennt jeder Mensch seinen Körper selber am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.